The enter­prise

Innova­tive from experience

Our company history begins with the founding of a start-up above a fast-food chain restau­rant in Rosen­heim, Upper Bavaria. That may sound trivial today. Back then, it was a bold move – in a city not exactly known as the hub of the tech world, and at a time long before the term “start-up” became a part of every­day language. Three decades later, our headquar­ters are located in Nußdorf am Inn, and a small team has turned into more than 70 employees. Our sustai­ned success is based on attri­bu­tes which we realise with a passion: Flexi­bi­lity, agility, and flat hierar­chies as drivers of innovation.

Our managing directors

Björn Röttger

Björn Röttger has been part of Formware since 2003, and is respon­si­ble for product develo­p­ment as well as project manage­ment. He firmly belie­ves that an open corpo­rate culture, trust­worthy coope­ra­tion and agile working methods are funda­men­tal to sustainable company success. He finds balance in hiking and skiing in the mountains.

Peter Schin­de­cker

Peter Schin­de­cker has been with us from the begin­ning. Since 2000, he has been a member of the execu­tive board and respon­si­ble for opera­tion of the compu­ting centre as well as IT security. As vice-chair­man of Stell­werk 18, a digital business incuba­tor in Rosen­heim, he is excel­lently networ­ked and maintains close conta­cts with various univer­si­ties in Germany and Austria.

Thomas Stampf

Thomas Stampf has been part of the execu­tive board since 2009, and is respon­si­ble for sales in this role. For him, integrity and trust­worthy relati­ons­hips with custo­mers and partners form the core of success­ful dealings. Based on these princi­ples, he and his sales team maintain our custo­mer network. For leisure, he gets on to his racing cycle or skis.

Nadine Przyhod­nik

Nadine Przyhod­nik kam 2013 zu Formware und hat bereits kurze Zeit später die Leitung der Perso­nal- und Adminis­tra­ti­ons­ab­tei­lung übernom­men. Ende 2019 wurde sie zur Proku­ris­tin ernannt. In dieser Doppel­rolle hat sie gleicher­ma­ßen die Menschen und die Zahlen im Unter­neh­men im Blick. Um Kraft zu tanken bereist sie zusam­men mit ihrer Familie die entle­gens­ten Ecken der Welt. 

Thomas Pawlow­ski

Thomas Pawlow­ski kam 2009 als Projekt-Manager zu Formware. 2015 übernahm er die Leitung des Vertrie­bes. Anfang 2020 wurde er zusätz­lich in die Geschäfts­füh­rung der neuen Tochter­firma, der Dialog­Bird GmbH berufen. Für den entspre­chen­den Ausgleich zum Alltag sorgt der Famili­en­zu­wachs, der Laufsport und seine Leiden­schaft für Elektromobilität.

Thomas Stampf

Thomas Stampf has been part of the execu­tive board since 2009, and is respon­si­ble for sales in this role. For him, integrity and trust­worthy relati­ons­hips with custo­mers and partners form the core of success­ful dealings. Based on these princi­ples, he and his sales team maintain our custo­mer network. For leisure, he gets on to his racing cycle or skis.

Our team leaders

Marcus Schwankl

Document Prepa­ra­tion

Matthias Deter­meyer

Product Manage­ment

Markus Kornprobst

Develo­p­ment

Thomas Andres

Opera­ti­ons & Systems Management

Chris­tina Dandlberger

Projekt­ma­nage­ment

Chris­tian Raspe

Appli­ca­tion Management

#Formwa­re­People

Mit Thomas haben wir einen echten Basket­ball­profi im Team. Den ehema­li­gen Kapitän der GIESSEN 46ers zog es nach seiner Bundes­liga-Karriere wieder in die Heimat. Zu unserem Glück, denn mit ihm als Leiter unserer Opera­ti­ons-Abtei­lung profi­tie­ren wir von seinem Talent als Führungs­spie­ler: “Als Teamlei­ter bin ich nur so stark, wie meine Mannschaft. Meine Erfah­run­gen auf dem Feld helfen mir heute, auch in stres­si­gen Situa­tio­nen verant­wor­tungs­volle Entschei­dun­gen zu treffen und dabei immer das Team im Blick zu behalten.”🏀💻💪

Michas Entwick­lungs­kurve bei uns geht steil nach oben. 2014 hat der beken­nende Tee-Junkie als Aushilfs­kraft angefan­gen und anschlie­ßend eine Ausbil­dung zur Infor­ma­ti­ons- und Telekom­mu­ni­ka­ti­ons-Kauffrau mit Auszeich­nung absol­viert. Nach einer Station im Bereich Opera­ti­ons fand sie im Appli­ca­tion Manage­ment ihre beruf­li­che Heimat. “Ich wollte einen Job, der mich technisch fordert. Meine jetzige Aufgabe ist richtig spannend und ich bin überglück­lich, dass der Wechsel so problem­los geklappt hat.”

Unsere Caro ist eine wahre Kosmo­po­li­tin. Geboren und aufge­wach­sen ist sie in Kolum­bien. Das Studium führte sie an die Univer­sidad Santo Tomás in Bogotá und anschlie­ßend an der Polytech­ni­schen Univer­si­tät im spani­schen Valen­cia. Die Liebe brachte sie schließ­lich nach Bayern und zu uns.👩‍🎓💏
Bei Formware betreut sie als Produkt­ma­na­ge­rin die Cube-Software­platt­form und ist ein festes Mitglied in vielen Scrum-Sprints. „Ich bin Formware sehr dankbar, dass ich trotz der anfäng­li­chen Sprach­bar­riere eine Chance bekom­men habe und dabei beruf­lich und persön­lich immer geför­dert wurde.”

„Als ich mich entschie­den habe, Mama zu werden, hatte ich nie Sorge, dass es für mich einen Karrie­re­knick bedeu­ten könnte. Bei Formware wird Frauen eine ganz beson­dere Wertschät­zung entge­gen­ge­bracht, was für ein mittel­stän­di­sches IT-Unter­neh­men sicher nicht selbst­ver­ständ­lich ist.“

Nadine Przyhod­nik ist der lebende Beweis, dass bei Formware Familie und Karriere zusam­men­ge­hen. Vor sechs Jahren kam die Diplom­be­triebs­wir­tin zu uns. Seit 2016 leitet sie HR & Adminis­tra­tion. Nachdem im Februar 2018 ihr Sohn auf die Welt kam, ging sie ein Jahr in Eltern­zeit und kehrte anschlie­ßend mit reduzier­ten Wochen­stun­den in ihre Führungs­rolle zurück. Neben den flexi­blen Arbeits­zeit­mo­del­len hilft ihr auch die Möglich­keit zum Homeof­fice, ihre Aufga­ben als Mutter und Teamlei­te­rin unter einen Hut zu bringen. 👩‍💼🧸💻🍼🤱

When not manning the grill for us, Maximi­lian supports our custo­mers in making layouts and helps with the further develo­p­ment of our chatbot. Max success­fully comple­ted his training as an office manage­ment clerk with us, but found out here that he is really a techni­cian at heart. His new job in the document produc­tion team there­fore suits him all the better: “The work is very interes­ting and the working environ­ment is great. As a career changer, I was immedia­tely and fully entrus­ted, which pleased me very much.” We are happy to have Max with us, and to have found the right place of work for him.
Matthias is always fully occup­ied. As head of product manage­ment, he plans the (further) develo­p­ment of our products, organi­zes the corre­spon­ding scrum teams, and inter­venes if a hitch occurs. He is rarely to be encoun­te­red in his office. He moves around a lot on the premi­ses, and holds discus­sions with colleagues or parti­ci­pa­tes in meetings. He does everything with great precision and focus. No wonder – in his spare time he is an active marksman.

Simon has a knack for design. With Adobe After Effects, Photo­shop and Illus­tra­tor, he conju­res up videos, posters, infogra­phics and more. He started at Formware in an appren­ti­ce­ship as an office manage­ment clerk. However, he found his home in marke­ting and is there­fore also taking corre­spon­dence courses as a graphic designer. In addition, he loves to film and photo­graph, and very many of the contri­bu­ti­ons on this page are his!

 

Als Projekt­ma­na­ge­rin betreut Chris­tina sowohl Kunden als auch interne Projekte. So plant sie zum Beispiel gerade ein neues Daten­bank­sys­tem für das Formware-Rechen­zen­trum. Hier wie dort moderiert sie die Inter­es­sen aller Betei­lig­ten mit dem Ziel, möglichst viele davon unter einen Hut zu bringen. 😏 Chris­tina arbei­tet in Teilzeit und schätzt dabei beson­ders die hohe Flexi­bi­li­tät, die sie hat. Denn unter einen Hut bringen muss sie auch ihren Job und die Betreu­ung ihres zweijäh­ri­gen Sohnes. “Ich habe hier ein gutes Gefühl” sagt sie “und die Work-Life-Balance stimmt”. 👍

Axel gestal­tet für unsere Kunden Layouts von Rechnun­gen, Mahnun­gen und Mailings. Vor allem aber sorgt er dafür, dass die varia­blen Felder in seinen Layouts mit den richti­gen Daten befüllt werden. Das ist nicht immer so einfach, denn die Daten kommen häufig aus riesi­gen XML-Dateien, die per Skript vorbe­rei­tet und sortiert werden müssen. Wenn Axel sich dabei beson­ders konzen­trie­ren muss, hört er am liebs­ten klassi­sche Musik.
Axel tut auch was für eine gute Ökobi­lanz 😉: Er fährt jeden Tag und bei jedem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit – Respekt! 👍

Chris­tina hat nach ihrer Ausbil­dung zur Medien­ge­stal­te­rin noch ein Wirtschafts­in­for­ma­tik-Studium drauf­ge­sat­telt. Als Werkstu­den­tin kommt sie zu Formware und entwi­ckelt – inzwi­schen fest angestellt – coole Funktio­nen und Designs für die Front­ends unserer Apps.
“Ich hab hier von Anfang an viel Verant­wor­tung bekom­men, das war echt gut”, sagt sie. Gut war das auch für unsere Apps, denn das Design der neuen User Inter­faces kann sich wirklich sehen lassen! 😉

Eigent­lich suchte Chris­tian vor über 20 Jahren nur einen Job als Werkstu­dent 👨‍💻 und heute ist er der dienst­äl­teste Entwick­ler bei Formware. C++ und C# sind seine Welt und damit program­miert er unsere Layou­ting-Software für die Windows-Umgebung. Außer­dem ist er ein großer Fan agiler Entwick­lungs­me­tho­den und ein unent­behr­li­ches Mitglied für fast alle #SCRUM-Sprints im Hause. Was ihm bei Formware beson­ders gefällt? Das angenehme Arbeits­klima und die schöne Lage im Inntal! 🏞